Tischreden zur Feier des Reformationsjubiläums am Pfingstmontag

Bettina Wiesmann bei ihrer Tischrede

Das freie Gespräch unter freiem Himmel zog am Pfingstmontag rund 500 Menschen auf den Paulsplatz. An langen Tafeln wurde wie zu Luthers Zeiten die Kultur der Tischrede gepflegt. Über 30 Tischrednerinnen und Tischredner aus Frankfurter Kirchengemeinden, Kooperationspartnern der Ev. Kirche und der Stadtgesellschaft gaben mit ihren Redebeiträgen Impulse zum Austausch und zur Debatte. Ein kleines Wagnis der Improvisation mit großem Erfolg!  Welche Bezüge habe ich als Person und/oder als VertreterIn einer Institution zur Evangelischen Kirche und/oder zum evangelischen Glauben? So lautete die Ausgangsfrage. Und die Antworten reichten von sehr persönlichen Beiträgen bis kleinen historischen Betrachtungen. Einige Tischreden haben wir hier zusammengestellt, zum Nachlesen und Weiterdenken.


Manchmal braucht es Diener Gottes, die helfen, die Bibel zu verstehen

Tischrede von Philip Burchard, Geschäftsführer bei Merz

Martin Luthers Worte – erreichbar und unerreicht
Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Sonntags drei Mal Zähneputzen
Tischrede von Dr. Irmela von Schenck, Präses der Evangelischen Kirche Frankfurt

Die Erde himmeln und den Himmel erden
Tischrede von Konrad Elsässer, Geschäftsführer der Martin-Elsässer-Stiftung

Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Tischrede von Christa Kirschbaum, Landeskirchenmusikdirektorin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Kirche muss dazwischen gehen
Wolf Gunter Brügmann-Friedeborn, Vorstandsmitglied der Evangelischen Kirche in Frankfurt

Luther ist ein Ur-Demokrat
Bettina M. Wiesmann, Landtagsabgeordnete für die CDU

Meine evangelische Biografie
Dr. Wolfram Schmidt, Vorstandsmitglied der Evangelischen Kirche in Frankfurt