Reformation in Frankfurt

Hier finden Sie interessante Texte zur Geschichte und zur Bedeutung der Reformation für Frankfurt.

Auf Luthers Spuren durch Frankfurt

Ein „Silber- und Goldloch, durch das alles abfließt, was wächst und gedeiht“ war Frankfurt für Martin Luther. Dass der Reformator dennoch gleich zweimal in dem „Sündenpfuhl“ übernachtete – auf dem Hin- und auf dem Rückweg – hing allein mit praktischen Gründen zusammen: Die Stadt lag auf seinem Weg nach Worms, wo er 1521 die „ketzerischen“ Thesen vor dem Reichstag verteidigte. Weiter

Wie die Bibel nach Frankfurt kam

Martin Luthers Übersetzung der Bibel ins Deutsche war der Auslöser der ersten Medienrevolution der Weltgeschichte. Mit seinem „Meisterwerk“ legte der Reformator den Grundstein für die einheitliche deutsche Hochsprache – und damit für die rasante Entwicklung der modernen Wissensgesellschaft und unserer hochtechnisierten Zivilisation. Welche Rolle Frankfurt bei der Verbreitung der Bibel spielte, erfahren Sie in diesem Video.