"Weitersagen! Wie wird die Bibel heute erzählt?"

18.02.2017 (15:00 - 17:00)

Ursprünglich mündlich überliefert, wurden irgendwann einzelne Erzählungen, die heute in der Bibel stehen, aufgeschrieben. Welche Materialien wurden dabei verwandt? In welcher Sprache und Schrift wurden biblische Texte verfasst? Wie entstand die Bibel als Buch? Viele spannende Fragen, denen am Samstag, 18. Februar 2017, von 15 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum Offene Kirche Mutter vom Guten Rat, Bruchfeldstraße 51, Niederrad, an verschiedenen Stationen nachgegangen werden kann. Der Familiennachmittag ist Teil der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Weitersagen! Wie wird die Bibel heute erzählt?“ zum Reformationsjubiläum 2017 in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde. Dieses Mal werden Erlebnis-Stationen zur Welt der Bibel aufgestellt. Die Gäste können sich im Erzählzelt vorlesen lassen oder in die Rollen der biblischen Erzählung schlüpfen und das „weiße Feuer“ der Texte mit eigenen Erfahrungen und mit Phantasie im Bibliolog füllen. Die Bibel gemeinsam mit anderen zu lesen ist ebenso möglich wie am  Büchertisch in verschiedenen neuen Bibel-Übersetzungen zu stöbern oder sich bei Kaffee und Gebäck im Café mobile zu erholen.

Anmeldungen für diesen Nachmittag für die ganze Familie bis zum 12. Februar 2017 an die Katholische Kirchengemeinde Sankt Jakobus, Telefon 069 6780865-0 und E Mail: zentralesbuero@stjakobus-ffm.de.

Zurück