Frankfurt feiert Reformation - feiern Sie mit!

 

 

"Reformation in Frankfurt feiern heißt Vielfalt feiern!", sagt Pfarrer Dr. Olaf Lewerenz, der Koordinator der Evangelischen Kirche in Frankfurt für das Reformationsjubiläum. Das passe bestens zum Pfingstfest, an dem die Evangelische Kirche in Frankfurt im Juni 2017 alle Frankfurter Bürgerinnen und Bürger zu einem großen Fest einlädt. Denn Pfingsten stehe für die Einheit des Glaubens "in vielerlei Gestalt". Und in Frankfurt gab es seit der Reformationszeit schon immer Kirchen unterschiedlicher Konfessionen. Weiter

Gottesdienst am Reformationstag

Vor 499 Jahren leiteten Luthers 95 Thesen - angeschlagen am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg - die Reformation ein. In Frankfurt predigte der evangelische Stadtdekan Dr. Achim Knecht zum Auftakt des Reformationsjubiläumsjahres in der evangelischen Sankt Katharinenkirche. Das Gotteshaus an der Hauptwache war gut gefüllt, begrüßen konnte der evangelische Stadtdekan unter den Anwesenden unter anderem Stadträtin Elke Sautner und den katholischen Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz. Weiter

Hoch lebe die Reformation!

Bis auf den letzten Platz füllte sich der Große Saal des Frankfurter Dominikanerklosters einen Tag vor dem Reformationstag, der das große Jubiläumsjahr einläutet. Das Motto „Wo Glaube ist, da ist auch Lachen!“ lockte viele in die Frankfurter Innenstadt - auch an diesem goldenen Oktobersonntag. Die Veranstalter des Kabarettnachmittags, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, das Evangelische Stadtdekanat Frankfurt am Main und die Evangelische Sonntags-Zeitung, hatten für den 30. Oktober 2016, 15.17 Uhr, fünf Theologen, die zugleich auch als Kabarettisten auftreten, gewinnen können. Weiter

Luther in Frankfurt

Ein „Silber- und Goldloch, durch das alles abfließt, was wächst und gedeiht“ war Frankfurt für Martin Luther. Dass der Reformator dennoch gleich zweimal in dem „Sündenpfuhl“ übernachtete – auf dem Hin- und auf dem Rückweg – hing allein mit praktischen Gründen zusammen: Die Stadt lag auf seinem Weg nach Worms, wo er 1521 die „ketzerischen“ Thesen vor dem Reichstag verteidigte. Weiter

Luther als Pop-Oratorium

Exklusiv für das Luther-Jubiläum haben Michael Kunze und Dieter Falk das Pop-Oratorium „Luther“ geschrieben. 2015 wurde das Werk mit einer Band, einem Symphonieorchester, Musicaldarstellern und einem Chor aus 3.000 Sängerinnen und Sängern uraufgeführt. 2017 wird das Werk auf Deutschland-Tournee gehen. Mehr

tl_files/images/content/Header Bilder Seiten/11kopf/logo-footer2.jpg

KONTAKT:

Info-Telefon
069 2165-1111
montags bis freitags, 9 bis 12 Uhr
kommunikation@ervffm.de

www.frankfurt-evangelisch.de

KONTAKT:

Koordinator Reformationsjubiläum
Pfarrer Dr. Olaf Lewerenz
069 2165-1238
olaf.lewerenz@ev-dekanat-ffm.de